18.11.2018: +++ Zentrale Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag +++

Der Volkstrauertag (Heldengedenktag) wurde 1919 vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge vorgeschlagen. Die erste offizielle Feierstunde fand 1922 im Deutschen Reichstag in Berlin statt. An diesem Tag sollte den gefallenen deutschen Soldaten des 1. Weltkrieges gedacht werden.

Nicht „befohlene“ Trauer war das Motiv, sondern das Setzen eines nicht übersehbaren Zeichens der Solidarität derjenigen, die keinen Verlust zu beklagen hatten, mit den Hinterbliebenen der Gefallenen.

Setzen Sie gemeinsam mit der AfD Barnim,  am 18.11.2018, um 10:30 Uhr am Gedenkstein vor der Dorfkirche Schwanebeck, ein solches Zeichen der Solidarität, für alle Hinterbliebenen der Gefallenen des 1. und 2. Weltkrieges, sowie für die Hinterbliebenen der Gefallenen der Bundeswehr-Auslandseinsätze.

Für den Kreisvorstand:

Marcel Donsch, 1. stellv. Kreisvorsitzender

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*